Aktuelles:

 

Hey Leute,

 

am 87er ist die Felge wieder heile und der nächste TÜV Termin war auch dran.

Leider muss ich nochmal an die andere Seite dran.

Der Bremszylinder muss auch noch neu.

Der Motor und das Getriebe sind jetzt auch undicht- leider haben die Dichtungen nur 28 Jahre gehalten.:-)

Egal muss ich halt machen!

 

Das mit dem Trophy ist erstmal gestorben.

DEKRA hat gesagt ist nicht möglich- wegen der schlechteren Abgasnorm die er durch den Doppelweber bekommt.

 

Aber ich wäre ja nicht Majo wenn ich nicht kämpfen würde.

 

Ich werde einen anderen K10er umbauen der von vorneweg schon ein schlechten Abgaswert hat -das ist nämlich kein Problem sagt der gute Mann vom Prüfverein.

Allerdings ist das alles auch nicht sooooo einfach denn andere dinge stehen erstmal im Weg um die ich mich kümmern muss.

 

Alles wird Gut sag ich immer.Mal schauen ob das stimmt.

 

Diverse Teile für den Weberumbau beim anderen K10 sind schon bestellt und müssen nur noch bearbeitet werden.

 

Aber erstmal muss der 87er durchen Tüv und der Trophy auch.

Den Weber hatte ich schon wieder ausgebaut und den Originalen vergaser reingebastelt.

Nur noch einstellen und dann geht das los.

Der Trophy soll dann auch unter den Hammer kommen - sonst kann ich hier garnicht mehr treten.

Ist zwar schade aber muss sein.

 

Gruß Majo bis zum nächsten mal

 

Hier die Geschichte, wie ich zu diesem Hobby kam!

 

Ich selbst bin ein Fan seit meinem 18ten Lebensjahr. Das war 2001: in jenem Jahr kaufte ich mir einen schnöden Kleinstwagen der Marke Nissan für 1400,- Mark.

Es war ein Weißer 1.0er mit einfach nicht genug PS und ich war ersteinmal dem Gespött der Leute ausgesetzt, da alle anderen meist eine sehr bekannte Marke aus dem Deutschen Lande fuhren.

Der Wagen hielt nicht wirklich lange - nur ca.5-6 Monate ->Danach kaufte ich mir den Nächsten.

 

Das war eine riesen Steigerung, denn der Rote Baron hatte satte 1.2 Liter im Motorraum stecken.

Da gingen natürlich die Pferde mit mir durch und ich bastelte was das Zeug hielt auf der Einfahrt meines Vaters an der Kiste herrum.

Zum Leidwesen meines Vaters ging das so ungefähr 2 1/2 Jahre, bis ich einen sehr schmerzhaften VorTÜV-Termin in meiner Werkstatt hatte und gesagt bekam "das wird nich gerade günstig".

Danach begang ich einen fatalen Fehler-> ich legte die Schlüssel des Roten Barons und einige Tausend Euro auf den Tisch eines Autohändlers und nahm einen schon damals rostenden Astra G mit.

 

Drei Jahre und viel Ärger später gab ich den Rüsselsheimer Kollegen an der nächsten Händlerecke ab und kassierte noch ein wenig Asche für die Anzahlung meines dann vierten Kfz.

Das vierte Wägelchen hat sogar bis jetzt durchgehalten.

Es ist ein Peugeot 406 Break mit nem 3.0er Herz.

Es gibt nichts weiter zu diesem Wagen zu sagen, außer - er ist geil. 

------------------------------------------------------------------------------------------------

Außerdem fahre ich im Alltag einen Nissan Micra K10 BJ.1992 mit einem 1.2er Motor.

Das Standard Spoilerkit des "K10 Super" und einen einfachen Heckspoiler (unten) von FOHA habe ich nachgerüstet,die Innenausstattung ist bis auf das 32er Sportlenkrad original.

Zudem besitzt er seit ich ihn in die Finger bekam ein Sportfahrwerk mit einer Absenkung von 45/35 und Domstreben vorn und hinten. 6x14" Ronal Alus in Orange mit 195er Reifen sorgen für den nötigen Grip im Kurvenbereich.

Das Fahrwerk habe ich 12/2013 wieder gegen ein originales getauscht- ist im Alltag angenehmer zu fahren. 

Im Winter fahre ich mittlerweile die  5,5x13" Käseloch Alus von Centra die ich mit Pulver veredeln ließ.

Soviel zu meinem Alltagsgefährt.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine kleine Aufarbeitung/Minirestaurierung eines Micra Super von 1987 mit einem 1.0L 54PS Motor ist im Moment als Nebentätigkeit angesagt.Den Wagen mache ich für meine Frau schritt für schritt Fahrbereit.

Einige Schweißarbeiten und Lackrarbeiten die dazu notwendig waren sind schon erledigt, außerdem habe ich für dieses Modell Centra Alufelgen in 5,5x13" in Silber umlackieren lassen und mir einen Unterbaufrontspoiler von Vestatec besorgt.

Für den nötigen klassischen Look bekommt der Kleine im Sommer noch einen Dachgarten/Gepäckträger.

 

-Jetzt ist der Sommer da - der kleine ist im Wechselkennzeichenlook angemeldet und rollt fröhlich über unsere   Straßen.(Der TÜV hatte ohne Mängel sein OK. gegeben)

------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 23.02.2012 habe ich einen weiteren K10 geholt, der mir als Spender dienen sollte.

Es war ein Super von 1989 mit einem Doppelheckspoiler und einem Einfachen Dachkantenspoiler von der Firma "FoHa".

Der ganze Rest des K10 ist bereits zerlegt und eingelagert um für jede Eventualität gerüstet zu sein.

 

Zudem habe ich das Krad fahren aufgegeben, damit ich mich meinen K10ern in aller ruhe widmen kann.

Die passende Honda CBR 600 RR verschleuderte ich an einen Händler in der Nähe.

War nen schönes und schnelles Ding und hat echt laune gemacht aber leider sind die grünen(blauen) Helfer auch immer unterwegs und von den möglichen Geschwindigkeiten nicht so begeistert.

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Das Wars erstmal wieder von meiner Seite.

 

Traut Euch und kommt raus mit den ganzen schönen Kisten.

Grüße aus Zossen der Micra Maniac